Die „kleinen“ Parteien im Europaparlament

Im Europawahlkampf stehen natürlich nicht die „großen“ Parteien, die auch im Bundestag sitzen, sondern auch „kleinere“ Parteien. Sie sind meißtens eher unbekannt, deshalb wollen wir sie hier kurz vorstellen.


Die Piraten-Partei

Die Piratenpartei Deutschland ist eine im Jahre 2006 gegründete Partei. Die Piraten versteht sich wie die schwedische Piratpartiet als Partei der Informationsgesellschaft. Sie ist Teil der internationalen Bewegung der Piratenparteien. Zeitweise besaß sie auch Plätze im Europäischen Parlament.

(Foto: wiki.piratenpartei.de)


Die Tierschutzpartei

Die Tierschutzpartei (Partei Mensch Umwelt Tierschutz) wurde 1993 gegründet.

Sie beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit den Themen Tierschutz, Tierrechte und Umweltpolitik. Dazu setzen sie sich unter anderem für eine Umstellung auf den Veganismus ein.

Bei der Europawahl 2014 erreichten sie 1,2 % der Stimmen. Zur Europawahl 2019 wird die Partei mit 12 Kandidaten antreten.

(Foto: tierschutzpartei.de)


ÖDP

Gegründet wurde die ÖDP 1982 als Bundespartei und ist Nachfolgerin der Grünen Aktion Zukunft, der Grünen Liste Umweltschutz Hamburg und der Arbeitsgemeinschaft Ökologische Politik.

Die Schwerpunkte der Partei sind Demokratie, Familienpolitik und Umweltpolitik.

(Foto: oedp.de)


Die Freien Wähler

Die Freien Wähler (Bundesverband) wurden 1965 gegründet.

Sie befürchten, dass die Europäische Union zur „Schuldenunion“ wird. Die momentane Euro-Politik sei am scheitern.

Sie fordern, dass die Europäische Union eine Union der Bürger werden soll.

Die Freien Wähler finden die Flüchtlingspolitik nach kanadischem Vorbild gut. Sie fordern die Begrenzung des Familiennachzugs.

(Foto: freiewaehler.eu)


Die Partei

Nein, dass ist kein Fehler. Diese Partei heißt wirklich die Partei. (Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative)

Die PARTEI gründeten einige Mitarbeiter der Satire-Zeitschrift Titanic. Sie sieht sich als satirische „Spaßpartei“. Mit ihren Aktionen parodiert sie die öffentliche Politik und macht sich mit ihren Wahlplakaten zum Beispiel über die Slogans anderer Parteien lustig.

(Foto: die-partei.de)


Die Familien-Partei

Die Familien-Partei Deutschlands beschäftigt sich hauptsätzlich mit dem Thema Familie. Sie bezeichnet sich selbst als freiheitlich-demokratische Partei der politischen Mitte.

Bei der letzten Europawahl im Jahre 2014 schafte die Partei zum ersten Mal ein Mandat überregionaler Ebene. Der Abgeordnete tratt dann aber aus der Partei aus.

(Foto: Auf Nachfrage von der Familien-Partei erhalten.)


Die NPD

Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands wurde 1964 gegründet. Sie ist eine sehr rechte Partei.

Die NPD hat einen Abgeordneten im Europaparlament. Sie ist im europäischen Parlament Mitglied in der Fraktion der Allianz für Frieden und Freiheit.

(Foto: Auf Nachfrage von der NPD erhalten)


Diese „kleinen“ Parteien treten sonst noch an:

NameAbkürzung
Ab jetzt…Demokratie durch VolksabstimmungVolksabstimmung
BayernparteiBP
Deutsche Kommunistische ParteiDKP
Marxistisch-Leninistische Partei DeutschlandsMLPD
Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte InternationaleSGP
Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINALTIERSCHUTZ hier!
Allianz für Menschenrechte, Tier- und NaturschutzTierschutzallianz
Bündnis C – Christen für DeutschlandBündnis C
Bündnis für Innovation & GerechtigkeitBIG
Bündnis GrundeinkommenBGE
Demokratie DIREKT!DIE DIREKTE!
Demokratie in Europa – DiEM25
DER DRITTE WEGIII. Weg
Die Grauen – Für alle GenerationenDie Grauen
DIE RECHTE – Partei für Volksabstimmung, Souveränität und HeimatschutzDIE RECHTE
Die ViolettenDIE VIOLETTEN
Europäische Partei LIEBELIEBE
Feministische Partei DIE FRAUENDIE FRAUEN
Graue PantherGraue Panther
LKRBernd Lucke und die Liberal-Konservativen Reformer
Menschliche WeltMENSCHLICHE WELT
Neue Liberale – Die SozialliberalenNL
Ökologische LinkeÖkoLinX
Partei der HumanistenDie Humanisten
PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLANDPARTEI FÜR DIE TIERE
Partei für GesundheitsforschungGesundheitsforschung
Volt DeutschlandVolt

Ich heiße Sandro Hauschild und gehe in die 8.Klasse. Ich bin 13 Jahre alt. Bei der Schülerzeitung bin ich seit Schuljahresbeginn 2018.

Gib deine Meinung ab!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.