Autoren-Workshop mit Christoph Jelicka

Seit diesem Jahr wird an unserer Schule die Autoren-AG angeboten und wird von Frau Richter geleitet. In dieser AG habt ihr die Möglichkeit, eure eigenen Ideen für Geschichten auszuprobieren, umzusetzen und anschließend zu präsentieren, als Lesung, gedruckt, als Flyer oder auf der Homepage.Bei Interesse wird auch eine Lesung oder einen PoetrySlam besucht und im nächsten Jahr selbst eine Vorlesung, welche bei uns in der Schule stattfinden wird, vorbereitet.

Am 17. September 2019 fand der dazugehörige Autoren-Workshop, ganz nach dem Motto: „How to tell a story“, mit dem hamburger Schriftsteller und Übersetzer Christoph Jehlicka, statt.

Einigen mag dieser Autor vielleicht schon bekannt sein, denn er hielt im Februar diesen Jahres eine Lesung in unserer Aula. Dabei las er ausgewählte Stellen aus seinem Roman „Das Lied vom Ende“, welcher 2018 erschienen war, vor, stellte sich Fragen und Meinungen der anschließenden Podiumsdiskussion und gab, teils private, Einblicke in das Leben eines Autors.

Der Workshop bot nicht nur die Chance, von einem waschechtem Autor Tipps und Ratschläge für seine eigene Geschichte zubekommen, sonder klärte auch über allgemeine Grundlagen fürs Schreiben eines Romans auf, wie zum Beispiel das Entwickeln einer Romanfigur, das Verpacken von Informationen oder das Gestalten eines überraschenden Plot-Twists. Der Autor Christoph Jehlicka stellte diese Grundlagen vor, gab Einblicke, wie es hinter den Kulissen eines Romans aussieht, und erklärte anhand eigener Erfahrungen und Beispiele.

Gib deine Meinung ab!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.