Schule startet mit Einschränkungen

Am Montag, den 26.Oktober, startet in Niedersachsen wieder die Schule. Wie die Stadt Delmenhorst gestern bekannt gab, wird der Unterricht, wegen der hohen Zahl an Corona-Neuinfizierten, jedoch ab jetzt im Wechsel von Präsens und Home Learning stattfinden. Heute zog die Schulleitung des Willms-Gymnasiums dann nach und schickte den Schülern der Jahrgänge 5-10 eine E-Mail mit einem Leitfaden über den weiteren Ablauf an der Schule.

Szenario B

Ab dem Schulstart startet die Schule dann im sogenannten „Szenario B“. Dieser Plan sieht vor, dass die Klassen in zwei Teile geteilt werden. Diese zwei Gruppen werden voneinander getrennt und im Wechsel unterrichtet. Am Willms hat man sich entschieden, jede Schulwoche zu wechseln.

Die Gruppe, die dann keinen Präsensunterricht hat, muss von Zuhause aus über das IServ-System arbeiten. Wie die Gruppen eingeteilt sind, erfahren die Schüler*innen der Jahrgänge 5-10 von der jeweiligen Klassenleitung. Im Szenario B entfallen dazu alle AGs, die Lernberatung und die Hausaufgabenbetreuung.

Außerhalb der Unterrichtsräume herrscht auf dem kompletten Schulgelände eine Maskenpflicht. Stand jetzt, gibt es für den Unterricht nur eine Empfehlung des Landes Niedersachsen sowie der Schulleitung.

Fotos: Sandro Hauschild


Die Pressemitteilungen der Stadt Delmenhorst zu diesem Thema findet ihr unter den folgenden Links:

https://www.delmenhorst.de/aktuelles/pressemitteilungen-2020/201023-corona-schulstart-nach-herbstferien.php

https://www.delmenhorst.de/aktuelles/pressemitteilungen-2020/201022-corona-schulen.php

Dazu ist hier der Leitfaden des Willms-Gymnasiums:

Ich heiße Sandro Hauschild und gehe in die 9.Klasse. Ich bin 14 Jahre alt. Bei der Schülerzeitung bin ich seit Schuljahresbeginn 2018.

Gib deine Meinung ab!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.