Schulen sollen ab 4. Mai schrittweise öffnen

Gegen 18:00 Uhr hielt Bundeskanzlerin Merkel eine Pressekonferenz zu Corona-Lockerungen. Davor unterhielten sich die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten der Bundesländer per Videokonferenz über die möglichen Wege, welche nun durch die Virus-Krise gegangen werden sollen.

Was hat sich für uns geändert ?

Zunächst werden Vorbereitungen getroffen, sodass beispielsweise Abiturprüfungen, mittlere Reife etc. stattfinden können. Ab dem 4. Mai wird über Abschlussklassen gesprochen. Andere Dinge wie Grundschule oder Kita bleiben vorerst geschlossen. Allerdings versehen mit einer Notfallbetreuung.

Update vom 17.04:

– ab dem 11.05.2020: Jahrgang 12
– ab dem 18.05.2020: Jahrgänge 9 und 10
– Ende Mai 2020 (genaue Datierung liegt noch nicht vor): Jahrgänge 11 sowie 7/8
– Anfang Juni 2020 (genaue Datierung liegt noch nicht vor): Jahrgänge 5/6.

Ausgangsbeschränkungen werden bis zum 3. Mai verlängert.

Empfehlung des Verwendens eines Mundschutzes in ÖPNV und Einkaufsläden.

Geschäfte bis 800 Quadratmeter dürfen öffnen.

Was jetzt tun ?

Die Bundeskanzlerin appelliert an die Bevölkerung weiter sich so an die Regeln zuhalten. In Deutschland laut dem Robert-Koch-Institut ist ein Zwischenerfolg zusehen, jedoch ist dieser Zwischenerfolg zerbrechlich. Um diesen Erfolg zu festigen muss sich die Bevölkerung nun gedulden und sich weiter an die Regeln halten.

Beitragsbild quelle: pixabay.com

Gib deine Meinung ab!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.